Herzlich Willkommen an der Grundschule Vogt


Achtung: neue E-Mail Adresse im Schulsekretariat:

 

Sekretariat@gs-vogt.de

 

Einschulung 2023 in der Grundschule Vogt -

ein besonderer Tag

Über 60 Kinder mit ihren Eltern und Verwandten fieberten diesem "großen Tag", dem ersten Schultag, entgegen. Die Aufregung war am Donnerstag, dem 14. September 2023, im ganzen Saal der Sirgensteinhalle und in der Schule zu spüren und zu sehen.

Seit langem beginnen wir das neue Schuljahr wieder mit drei neuen ersten Klassen und nehmen alle Kinder und Eltern gerne in die Schulgemeinschaft der Grundschule Vogt auf. Wir, die Schulkinder, die Lehrerinnen und die Schulleiterin Frau Steiner heißen Sie alle herzlich willkommen! Wir freuen uns auch darauf "miteinander- voneinander und füreinander" zu lernen.

Allen Erstklässlerinnen und Erstklässlern und ihren Klassenlehrerinnen Frau Rostan (1a), Frau Bauske (1b) und Frau Störzer (1c) wünschen wir viel Glück dabei!

 

 

"Pippi Langstrumpf kommt in die Schule" -

ein Theaterstück der Klassen 4a und 4b

Aller Anfang ist wohl manchmal etwas schwer..., aber wie es gelingen kann, haben in dem Theaterstück mit den verschiedenen Schulstunden "Pippi Langstrumpf", die Schulkinder und die verschiedenen Lehrerinnen und Lehrer auf der Bühne äußerst eindrucksvoll und mutig gezeigt. So meinte "Pippi Langstrumpf" selbst, auch wenn man manchmal noch nicht so recht weiß, wie Schule geht, wie man sich benehmen muss, so macht das Lernen mit so vielen Kindern doch so richtig Spaß!

Vielen dank sagen wir besonders den Kindern der Klasse 4a und der Klasse 4b, sowie den Deutschlehrerinnen Frau Möller-Elm und Frau Steinhauser, die dieses Theaterstück umgeschrieben und mit den Kindern eingeübt haben. Frau Müller-Simpfendörfer hat wieder einmal großartig die musikalischen Darbietungen einstudiert. Wir konnten hautnah an den Kindern erleben, wieviel Freude es gemacht hat und wie schön und befeuernd es ist, gemeinsam Theater zu spielen.

Wir blicken zufrieden zurück auf eine gelungene "Einschulung 2023" - auch Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Kolleginnen durch die Übernahme von Vertretungen und künstlerischer Raumgestaltung und vor allem Dank der Hilfe der Hausmeister. Besonderer Dank geht an Herrn Menschner!

Zu guter Letzt konnten die Erstklasseltern und alle Gäste bei Kaffee und Kuchen bereits in der Schule  in die "Schulgemeinschaft" eintauchen.

Unseren Schulsekretärinnen und die vielen Eltern aus anderen Klassen ist es wieder gelungen, die Erstklasseltern zu verwöhnen und sich in dem stimmungsvoll und liebevoll gestalteten "Erstklasscafe" (Foyer im kleinen Schulhaus) gleich aufgenommen und wohl zu fühlen!

Herzlichen Dank an Geli Rilling für die tolle Organisation und an alle Beteiligten für's Mitwirken!

 

 

„Unter Gottes Regenbogen“ - Schulstart

Gott verspricht: Ich bin bei dir, wo du auch gehst und stehst, wie es dir auch geht. Verlass dich drauf.

 

Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres wurden die Kinder und ihre Lehrerinnen mit dem Schulstart-Gottesdienst und der Einschulung vom Team der Fachschaft Religion in ökumenischen Feiern für die Schulgemeinschaft in Empfang genommen. 

Unter Gottes Regenbogen“ haben wir über die Feiern geschrieben; verbunden mit einem kurzen Auszug aus der Geschichte von Noah und der Botschaft, dass Gott verspricht: „Ich bin bei dir, wo du auch gehst und stehst, wie es dir auch geht. Verlass‘ dich drauf.“

Als sichtbares Zeichen dieses Versprechens wird das Schuljahr über ein Plakat in den Klassenzimmern und im Lehrerzimmer hängen, das uns an diese Zusage erinnern möchte. 

Für das Team der Relifachschaft B.W.


Abschlussgottesdienst - Ich packe meinen Koffer...

Zum Ende des Schuljahres fanden in der Christuskirche in Vogt und in der Kirche St. Magnus für die Schulgemeinschaft der Grundschulen die Abschlussgottesdienste statt. 
Kinder aller Klassen packten viele verschiedene Gegenstände in einen großen Koffer; stellvertretend für alles, was die Kinder, Eltern und Lehrer:innen im Laufe dieses Schuljahres miteinander erlebt haben: ganz viel Schönes, manchmal auch Schwieriges oder Trauriges.  Die Erstklässer brachten eine Schultüte, Stifte, ein Schulbuch und eine Vesperbox, Kinder anderer Klassen ein Bild der Schüler:innen und Lehrer:innen, eine Uhr, eine Kinderbibel, eine Klassenarbeit, einen Sonnenhut und einen Schwimmring, eine kleine Geschenkbox, usw. 

Aus den Bibelgeschichten, die die Kinder im Grundschulalter in der Schule erzählt bekommen, spricht die Zuversicht: Gott begleitet dich, wo du auch gehst - Gott geht mit auf deinem Weg; ob das die Geschichte von Abraham und Sarah, die Josefsgeschichte oder die Erzählung vom Exodus aus Ägypten ist. Am Koffer machten wir zum Schluss ein Namensschild fest. Für alles Gute sind wir Gott dankbar und auch das Schwierige dürfen wir ihm hinhalten, ja in seine Hände zurückgeben.

In Verbindung mit vielen fröhlichen Liedern konnten wir so einen dankbaren und hoffnungsfrohen Abschied des Schuljahres und den Aufbruch in die Ferienzeit feiern. 
In diesem Sinne eine schöne Sommerzeit – 
Bettina Wiltsche im Namen der Reli-Fachschaften Vogt und Waldburg


2. Platz im Turnier „Volleyball macht Schule“

Der VfB Friedrichshafen besuchte für das Projekt „Volleyball macht Schule“ verschiedene Grund-schulen im Umkreis, um den Viertklässler*innen den Volleyball Sport näher zu bringen. An zwei Tagen besuchten sie unsere Schule und brachten den Kindern, die mit Begeisterung dabei waren, die Grundlagen im Pritschen und Baggern bei. 
Am 13.07.2023 hatten Kinder der 5 Grundschulen, die Lust hatten sich in einem Schulturnier zu messen, die Möglichkeit in Waldburg gegeneinander anzutreten. 
Mio (4b), Pius (4b), Fynn (4b), Lena (4b) und Benedikt (4a) gingen für die Vogter Grundschule an den Start. 

Als erstes wurden die Regeln erklärt und es wurden 12 Mannschaften zu je 2 Spieler (+Ersatz) zusammengestellt. Auf mehreren Felder kämpften die Teams parallel über 2,5 Stunden gegen ein anderes Team. Für jedes gewonnene Match gab es 2 Stempel, bei unentschieden 1 Stempel. Am Ende des Turniers wurden die Punkte ermittelt und die Siegerehrung wurde mit Spannung erwartet. 
Benedikt, Fynn und Lena erreichten den 6. Platz, Mio und Pius verpassten ganz knapp das Treppchen und kamen auf einen tollen 4. Platz. Im Schulranking schaffte Vogt den 2. Platz und eine besondere Auszeichnung gab es für den besten Spieler und die beste Spielerin des Turniers. Hier gewann unsere Lena im Mädchenranking und erhielt eine schöne Medaille. 
Mit vielen Urkunden, Autogrammkarten und Äpfeln beladen gingen unsere 5 erfolgreichen Spieler glücklich vom Platz. 
Vielen Dank an den VfB Friedrichshafen für den Einblick in diese Sportart und dem tollen abschließenden Turnier. 

 


Dschungeltag in Klasse 1/2

Am Dschungeltag haben alle Erstklässler und alle Zweitklässler den ganzen Tag nur Sport gemacht. 

 

Zu Beginn tanzten wir alle den Turntiger, um uns aufzuwärmen. Ein paar Kinder meiner Klasse durften für die anderen vortanzen. 

Danach begrüßte Frau Rostan uns und erklärte den Ablauf des Dschungeltages. 

 

Meine Klasse war zuerst im Bereich, der Dschungel hieß. Dort gab es sehr viele tolle Stationen, wie zum Beispiel „Der Wasserfall“. Beim Wasserfall musste man die Sprossenwand nach oben klettern, ganz oben über eine Bank balancieren und eine dicke blaue Weichbodenmatte hinunterrutschen. 

Aber auch der Affensprung, der Kokusnusstransport, die Flussüberquerung und die Hängebrücke waren Stationen, die allen Kindern sehr viel Spaß gemacht haben. 

 

Um 9.30 Uhr haben dann alle Kinder auf der Empore in der Sporthalle gevespert. Eigentlich dürfen wir ja kein Essen mit in die Turnhalle nehmen, somit war diese Ausnahme sehr toll. 

 

Nach der Vesperpause sind wir in den Bereich „Basteln, Lesen, Schminken und Klettern“ gegangen. An der Schminkstation konnte man sich von Mamas als Tiger, Schlange, Löwe oder auch Krokodil schminken lassen. Alle Kinder sahen toll aus. 

An der Kletterwand haben sich einige Kinder bis ganz nach oben getraut. Frau Kipp und zwei Mamas haben uns gesichert. So musste keiner Angst haben. Die Zeit verging aber wie im Flug und so sind wir schon in den letzten Bereich gegangen. Dieser hieß „Freispiel“. Hier haben wir eine Kuschelecke gebaut, Fußball gespielt und einen Parkour aufgebaut. 

 

Am Ende haben wir alle gemeinsam den Sportinator getanzt.

 

Das war ein richtig toller Tag!

 

Danke an alle Helfer, die beim Auf- und Abbau geholfen haben. Danke an alle, die uns beim Dschungeltag unterstützt haben. 

 

Kinder der Klasse 2a


Adventszeit in der grundschule vogt

ADVENT - die schönste Zeit im Jahr.

Dies durften die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen der Grundschule Vogt dieses Jahr in vollen Zügen erleben und genießen.

 

Klassen-Adventskalender:

Am 1. Dezember durften viele Kinder in ihren Klassen das erste Säckchen, Päckchen oder Türchen ihres Klassen-Adventskalenders öffnen und sich überraschen lassen. Entweder machten die Lehrerinnen ihren Kindern eine Freude oder die Kinder machten sich gegenseitig eine Freude. 

So wurde das Warten auf Weihnachten auch in der Schule etwas versüßt. 

 

Adventsmomente:

Jeden Montag in der Adventszeit versammelten sich alle Klassenstufen zu einem gemeinsam Adventsmoment auf dem Pausenhof. Im Vorfeld wurden festgelegte Lieder eingeübt und an den Adventsmomenten gemeinsam gesungen. Außerdem bereitete jede Klassenstufe zu einem Adventsmoment ein Gedicht oder Lied vor. 

 

6. Dezember - Nikolaus:

Auch der Nikolaus besuchte die Grundschule Vogt und berichtete nur Gutes über die Kinder. Er lobte die Schülerinnen und Schüler unteranderem für ihre Hilfsbereitschaft und ihren fairen Umgang miteinander. Auch teilte er den Kindern mit, dass die Lehrerinnen sehr gerne in die Klassen zu ihren Schülern gehen würden. Natürlich gab es auch ein paar Wünsche des Nikolauses an die Kinder: so wurde zum Beispiel das Ordnung halten unter der Bank oder in den Fächern angesprochen oder das leise laufen im Flur. 

Zur Freude aller Kinder hatte der Nikolaus sogar noch eine Kleinigkeit dabei und verteilte selber an jedes Kind einen Hefe-Nikolaus.

Lieber Nikolaus - vielen Dank! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

"Lebendiger Adventskalender":

Dieses Jahr machte die GS Vogt auch an der Gemeindeaktion "Lebeniger Advent" mit und durfte gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürger das 14. Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" enthüllen. Die Klassen 1 und 2 schmückten das Fenster und die Klassen 3 und 4 umrahmten den Abend mit Erzählungen, Gedichten und Liedern. 

Ein Dankeschön an dieser Stelle an den Schulförderverein Vogt, der die Kinder und Erwachsenen mit Lebkuchen und Punsch versorgte. 

 

Adventsgottesdienst:

Am letzten Schultag traf sich die ganze Schule in der ersten Stunde in der evangelischen Kirche zu einem ökumenischen Adventsgottesdienst, den die Kinder und Religionslehrerinnen  gemeinsam gestalteten. 

Unter dem Motto "Wünsche schicken wir wie Sterne" wurden Aspekte des Wünschens aufgegriffen. 

Vielen Dank an die Religionslehrerinnen für die schöne Gestaltung des Gottesdienstes. 

 

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Vogt wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten und allen, die am Schulleben beteiligt sind "FROHE WEIHNACHTEN" und ein "GESEGNETES NEUES JAHR".  


Die Lesenacht der Grundschule Vogt

 

Am 25.11.2022 war es wieder so weit: Endlich gab es wieder eine Lesenacht. Für uns Viertklässler war das die erste überhaupt. Es hatten sich viele Eltern zum Vorlesen angemeldet und tolle Geschichten für uns ausgesucht. Neben der großen Auswahl an Geschichten hatte man auch alle 15 Minuten die Gelegenheit, sich für 1 € eine Pizzaschnecke oder ein Getränk zu kaufen. Nach drei Geschichtenrunden wurde eine Überraschung angekündigt: eine Feuershow. Dort traten zwei Künstler auf, die auch oft auf Mittelaltermärkten auftreten. Sie konnten Feuer spucken, Feuer schlucken und brachten den Boden zum Brennen.

 

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und wir wünschen uns, dass es nächstes Jahr wieder eine Lesenacht gibt.

 

Marie und Benedikt, Klasse 4a


Einschulungsfeier am 15.September 2022

 

Endlich ist es so weit gewesen: tschüss Kindergarten, hallo Grundschule.

 

Am 15.September machten sich 33 Erstklässler*innen bereit für ihren großen Tag - die Einschulung. Und die Grundschule Vogt durfte gemeinsam mit ihnen feiern. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler hießen die neuen Schulkinder mit einem wundervollen Theaterstück willkommen. Die Rektorin der Schule Frau Steiner begrüßte die Kinder ebenfalls und auch Herr Pfarrer Briemle und Frau Pfarrerin Boss richteten ein paar herzliche Worte an sie und spendeten ihnen den Segen. Anschließend gingen die Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen in die Schule und durften dort ihre erste Schulstunde erleben. Doch auch die Eltern kamen nicht zu kurz. Dank dem großartigen Einsatz von Frau Rilling und ihren vielen Helferinnen konnten die Eltern und Angehörigen eine wunderbare Bewirtung genießen, während sie auf ihre frisch gebackenen Schulkinder warteten. Als wir anschließend in die stolzen Gesichter der Kinder blicken durften, wie sie mit ihrem Schulranzen und ihrer Schultüte vom Schulhof liefen, wurde uns klar, dass dies ein Tag war, der uns und hoffentlich auch den Kindern, noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Das Theaterstück der beiden vierten Klassen.