Jugend trainiert für Olympia - Tischtennis

Grundschule Vogt schafft die Qualifikation für das Finale des Regierungspräsidiums Tübingen im Tischtennis-Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia

 

am Donnerstag, den 31. Januar fand in Ravensburg-Eschach das Kreisfinale des Grundschulwettbewerbs statt; die Grundschule Vogt mit 4 Jungs der Tischtennis-Abteilung des SC Vogt gewann das erste Spiel mit 5:2 gegen die Stefan-Rahl-Schule Obereschach (die Punkte in spannenden Matches holten Kevin Straub (1), Ben Zücker (1), Steffen Grusser (2) und das Doppel Straub/Zücker). Das zweite Match gegen die krankheitsbedingt nicht in Bestbesetzung angetretene Prassbergschule Wangen gewann man deutlich mit 5:0 (hier war auch Nico Monat mit einem Einzelsieg erfolgreich). Somit ist man Kreis-Sieger.

 

Jugend-trainiert für Olympia – Grundschule Vogt Zweiter beim RP-Finale Tübingen

 

Am Montag, den 4.2. bekamen  die 4 Jungs schulfrei, denn mit Betreuer Dietmar Eisele fuhr man nach Ailingen (bei Friedrichshafen) zum Finale des (Schul-)Regierungspräsidiums Tübingen. Im Halbfinale trafen Kevin Straub, Ben Zücker, Steffen Grusser und Nico Monat auf die Grundschule Dettingen/Iller und die Spieler des SC Vogt konnten sich relativ deutlich mit 5:1 durchsetzen (lediglich Kevin/Ben verloren beim Stand von 4:0 das Doppel). Im Finale traf man dann auf die favorisierte Mannschaft von der Grundschule Berg aus dem TT-Bezirk Ulm mit mehreren Bezirksligaspielern in ihren Reihen. Kevin (10:12 im Entscheidungssatz) und Ben verloren ihre Einzel im vorderen Paarkreuz knapp und Steffen und Nico mussten sich ebenfalls geschlagen geben. Kevin und Ben im gemeinsamen Doppel konnten zwar auf 1:4 verkürzen, doch Nico verlor trotz einer Leistungssteigerung auch sein zweites Einzel zum 1:5-Endstand. Trotzdem dürfen sich die Jungs freuen, denn dieser zweite Platz ist verbunden mit der Qualifikation für das Landesfinale in Tailfingen am 27. und 28. Mai, verbunden mit einem kostenlosen Tischtennis-Lehrgang, freier Kost und Logis an der dortigen Landessportschule.