Einweihungsfest

Wir springen vor Freude in die Luft - Einweihungsfest Schule Vogt

 

Am vergangenen Donnerstag, den 4. April 2019 feierten die Grundschule Vogt und die Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt die Einweihung der beiden grundsanierten Gebäude der Schule Vogt. Bereits in den vorangegangenen Tagen konnte man die Aufregung und die Vorfreude auf dieses Fest spüren. 

 

Um 16.00 Uhr begann der offizielle Teil der Feier in der Sirgensteinhalle in Vogt. Nach einer aktivierenden Begrüßung von Annette Bernhart, der Rektorin der Grundschule Vogt, und Armin Schatz, dem Rektor der Gemeinschaftsschule Waldburg-Vogt führten zwei Schüler der Gemeinschaftsschule und eine Schülerin der Grundschule erfolgreich durch das bunte und abwechslungsreiche Programm. Auch die Primarstufe der GMS Waldburg-Vogt nahm an der festlichen Veranstaltung teil, so begrüßte der Grundschulchor Waldburg unter der Leitung von Andrea Fuchs nochmals alle Anwesenden in der Halle. Anschließend freute sich Bürgermeister Peter Smigoc  in seiner Ansprache über die gelungene Fertigstellung des sanierten Gebäudes und die neue Farbgestaltung, die die bunte Vielfalt des Vogter Schulgebäudes gelungen zum Ausdruck bringt. Diesen Worten schlossen sich auch Architekt German Hirschle und Andreas Lipp, der Elternbeiratsvorsitzender der Grundschule Vogt an. Herr Lipp betonte am Ende seiner Rede die Symbolik des schlechten Wetters an diesem Tag. So formulierte er den Wunsch, dass trotz möglicher Regenschauer stets die Sonne über dem Vogter Schulgebäude scheinen möge. Und so konnte bereits an diesem Nachmittag das schlechte Wetter die gute Stimmung nicht trüben - alle waren rundum zufrieden und positiv erfreut über die gelungene Sanierung. Das Theaterstück „Anders ist normal“ der 4. Klasse der Grundschule Vogt und eine szenische Darbietung der beiden Kollegien aus Vogt und Waldburg sowie eine Stockkampfaufführung der Gemeinschaftsschule brachten viel Abwechslung in das Programm. So bedankten sich alle Lehrerinnen und Lehrer mit den beiden Rektoren bei Bürgermeister Peter Smigoc und Architekt Hirschle sowie allen am Umbau Beteiligten für die große Anstrengung und die Nutzung der modernisierten Räumlichkeiten. Nach dem selbst komponierten „Vogter Schullied“ sangen zum krönenden Abschluss alle Kinder der beiden Schulen das Lied „He Yanga“, das von der Instrumental-AG der Gemeinschaftsschule begleitet wurde. Möglich wurde diese bewegende Darbietung durch die gemeinsame Anleitung der Lehrerinnen Eva Müller-Simpfendörfer (GS Vogt), Andrea Fuchs (GMS Waldburg-Vogt) und Annette Friedrich (GMS Waldburg-Vogt). 

 

Im Anschluss an den Festakt in der Sirgensteinhalle zogen dann alle Anwesenden in das neue Schulgebäude ein, wo sie bereits von engagierten Eltern aus Waldburg und Vogt erwartet wurden. Diese sorgten an diesem Spätnachmittag für die Verpflegung. Außerdem hatten nun alle Gäste die Möglichkeit, die Räumlichkeiten und die neue hochwertige multimediale Ausstattung der Klassenzimmer zu besichtigen. Nebenbei konnten die Kinder verschiedene Angebote der Gemeinschaftsschüler, der Jugendfeuerwehr, der Schulsozialarbeit und des Kernzeit-Teams wahrnehmen. Es war ein rundum gelungenes Fest!

 

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Beteiligten, die zu diesem besonderen Nachmittag beigetragen haben.

 

                                                                                                                       Katharina Fischer